0

Der digitale Kulturbetrieb

Strategien, Handlungsfelder und Best Practices des digitalen Kulturmanagements, eBook inside

60,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783658240295
Sprache: Deutsch
Umfang: XVIII, 466 S., 36 s/w Illustr., 38 farbige Illustr
Format (T/L/B): 2.7 x 24 x 16.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2019
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Dieses Buch stellt die digitalen Transformationsprozesse von Kulturbetrieben dar und zeigt Strategien sowie Handlungsfelder eines digitalen Kulturmanagements auf. In den Beiträgen und zahlreichen Fallbeispielen stellen Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Praxis und Kulturpolitik aktuelle Strategien und Projekte, aber auch künstlerische Positionen im Hinblick auf neue oder weiterentwickelte digitale Technologien und ihre Potenziale vor, die von Augmented Reality, Virtual Reality bis hin zu Künstlicher Intelligenz, dem Einsatz von mobile Devices oder dem Aufkommen neuer digitaler Sparten reichen. Der Inhalt Kulturbetriebe im digitalen Wandel: Grundzüge einer digitalen Strategie Kulturpolitik in der Kultur der Digitalität Digitale Strategien für Museen Einsatz künstlicher Intelligenz in der inhaltlichen Arbeit von Kulturbetrieben Digitales Audience Development Digitalisierung und Kunstmarkt: OnlineGalerien Web Residencies Künstlerförderung online OnlineKommunikation als virtuelle Erweiterung der Kulturbetriebe Digitales Ticketing Digitalisierung und Recht: Die Datenschutzgrundsatzverordnung Smart Places: Kulturinstitutionen im 21. Jahrhundert Best Practices: Konzerthaus Berlin, Städel Museum Frankfurt a. M., Podium Festival, ZKM Karlsruhe, Digitalbühne Zürich, Museum für Naturkunde Berlin, Akademie Schloss Solitude Stuttgart u.a.

Autorenportrait

Prof. Dr. Lorenz Pöllmann lehrt und forscht zum Medien-, Event- und Kulturmanagement an der HMKW - Hochschule fu¨r Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin. 2017 - 2019 leitete er zudem vertretungsweise den Masterstudiengang Kulturmanagement und Kulturtourismus an der Europa-Universita¨t Viadrina in Frankfurt/Oder.Clara Herrmann (MA. MA.) ist Leiterin der Jungen Akademie der Künste, Berlin. Zuvor leitete sie das Programm Digital Solitude der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart, und forschte und lehrte als Akademische Mitarbeiterin an der Professur fu¨r Kulturmanagement, Kulturwissenschaftliche Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder, zum Thema Digitalisierung von Kulturbetrieben.